„Kunst im silbernen Licht des Vollmondes offenbart, von der Dämmerung bis zum Morgengrauen“

Full Moon Gallery ist ein Kunstraum im Hechtviertel in Dresden, welcher vom Jugend- & Kulturprojekt e.V. mit der Absicht initiiert wurde, einen Raum und eine Umgebung zu schaffen, die es lokalen und internationalen bildenden Künstlern ermöglicht, ihre Werke auf innovative Weise zu präsentieren. Immer zu Vollmond verwandeln sich die Räumlichkeiten des Jugend- & Kulturprojekt e.V. für drei Nächte in die Full Moon Gallery. Die Kunstwerke sind nicht dem Innenraum, sondern der Außenwelt zugewandt, was die Kunst jederzeit zugänglich und damit inklusiver macht. Ganz gleich, ob es sich um Gemälde, Zeichnungen, Fotos, Videos oder Grafiken handelt, das Hauptkonzept besteht darin, den Geist der freien Ideen gedeihen zu lassen und dann das Ergebnis dieser Bemühungen dem Publikum zu präsentieren.

In jeder Vollmondnacht wird eine neue Ausstellung mit den Werken eines Künstlers präsentiert. In drei aufeinanderfolgenden Nächten werden die Kunstwerke die ganze Nacht lang beleuchtet. Die Besucher haben von der Straße aus Sicht auf die Kunstwerke, die in den Fenstern der Full Moon Gallery hängen. Auf diese Weise steht die Full Moon Gallery offen und ist für jedermann zugänglich. Erlebe die Kunst der Full Moon-Ausstellungen! Mache eine faszinierende Erfahrung mit der anziehenden Wirkung des Vollmondes und entdecke Kunst auf eine ungewöhnliche Art und Weise.

"Lasst uns unsere innere Kreativität entfalten, unsere verborgenen

Wünsche und Träume erforschen"

Nächste Ausstellung 31. Oktober 2020 / 20.00Uhr

Maskerade

Ausstellung von Enas Arabi

Wir freuen uns sehr, Sie zur Full Moon Gallery begrüßen zu dürfen. Jeden Monat zum Vollmond wird hier eine Kunstausstellung eröffnet, die für die nächsten zwei Nächte illuminiert wird. Der Vollmond wirkt auf die Emotionen, so dass die Nachtschwärmer, wenn sie es wollen, vom Zauber der Kunst in den Bann gezogen werden.
 
Wir alle nutzen tagtäglich Masken, um uns in einer uns genehmen Form zu präsentieren. Wir zeigen ein Bild von uns, hinter dem sich Freude und Zufriedenheit, aber auch Angst, Trauer oder Unsicherheit verbergen. Einer syrischen Legende nach gibt es in uns ein magisches Kästchen, in der sich unsere Erfahrungen aus der Vergangenheit sammeln und mit deren Hilfe wir entscheiden, welche Maske wir in welchem Moment tragen. Um hinter die Maske schauen zu können, benötigen wir einen Schlüssel für das magische Kästchen. Viele Menschen kennen jedoch den passenden Schlüssel für ihr magisches Kästchen nicht und können diesen daher auch nicht mit anderen teilen. Unter den vielen Schlüsseln, die wir für das magische Kästchen haben, müssen wir den richtigen finden, der uns von der Maske befreit.
Video abspielen

Nächste Ausstellung 01. Oktober 2020 / 20.00Uhr

Harvest Moon

Gemälde und Grafik von Ana Pireva

Es gibt wohl kaum eine bessere Möglichkeit, den Oktober in der Full Moon Gallery des JKPeV zu begrüßen, als die Eröffnung der Ausstellung „Harvest Moon“ der Künstlerin Ana Pireva! Und was für ein Riesenerfolg! Mehr als 70 Besucher nutzten die klare Vollmondnacht und den strahlenden Erntemond, um eine Reihe von Aquarellen und Tuschezeichnungen der bulgarischen Künstlerin, die derzeit an der HfBK Dresden studiert, zu bewundern.
Jugend- & Kulturprojekt e.V. ist stolz darauf, Anas Werke in den Schauflächen der Full Moon Gallery kunstvoll zu illuminieren. Folkloristische Bezüge aus den bulgarischen Traditionen, die Versammlung von Geistern gemischt mit immer noch lebendigen Legenden und Mythen, faszinierten und inspirierten viele Besucher, die auch die Möglichkeit hatten, ihre Gedanken und Gefühle mit der Künstlerin zu teilen.

Ausstellungen

Vielleicht Gestern by Angel Vasilev

Am 2. September öffnete die Full Moon Gallery ihre Fenster für den einheimischen Künstler Angel Vasiliev, der seine Ausstellung "Vielleicht Gestern" präsentierte. Der Künstler erklärte, zum Namen "Vielleicht Gestern" oder "Maybe yesterday", es sei eine lustige Erinnerung an ihn selbst, seine Arbeit nicht für morgen ruhen zu lassen, sondern künstlerisch im heute - eben am besten gestern schon - produktiv zu sein. In der Ausstellung der Full Moon Gallery präsentierte Angel sechs Kunstwerke, die durch zwei Jahre Reisen inspiriert wurden.

Eröffnung der Full Moon Gallery
und Ausstellung von Jakyeong

Am 3. August 2020 um 21:00 Uhr eröffnete Jugend- & Kulturprojekt e.V. die Full Moon Gallery im Herzen des Dresdner Hechtviertels mit der Vernissage der Ausstellung „Facebook“ der inspirierenden und talentierten Künstlerin Jakyeong aus Südkorea. Jakyeong reflektiert in ihren Werken die unvertrauten Gesichter der lokalen Passanten an verschiedenen Orten, an denen sie gewesen ist. Die Kombination koreanischer und westlicher Motive in ihren Kunstwerken steht in Verbindung mit der menschlichen Natur. Es geht um die Art und Weise, wie wir unsere Gefühle, Ängste, Schwächen und Unsicherheiten für uns behalten und für die Außenwelt eine Maske des Selbstvertrauens, des Erfolgs und der Stärke tragen.

Jakyeongs Gemälde zeigen widersprüchliche Charaktere in lebhaften, leuchtenden und fesselnden Farben. Wie sie betont, offenbart die extravagante Darstellung von Tigern auf ihren Kunstwerken eine starke Verbindung zur ostasiatischen Kultur und symbolisiert Macht, Erfolg und Pracht.
Trotz der herausfordernden Corona-Zeiten nahmen viele Menschen an der Eröffnung der Full Moon Gallery teil. Es war eine freundliche und lebhafte Atmosphäre, in der sich Menschen verschiedener Altersgruppen und Lebensstile mischten und die Möglichkeit hatten, die Künstlerin persönlich zu treffen und mit ihr über ihre Arbeit zu sprechen. Jugend- & Kulturprojekt e.V. freut sich, einen brandneuen Veranstaltungsrahmen mit einer nicht alltäglichen Galerie anbieten zu können. Einheimische können unsere Kunstausstellungen ansehen, während sie einen lockeren Spaziergang im Vollmondlicht unternehmen.
Wir freuen uns darauf, dich am 2. September bei der Eröffnung der neuen Kunstausstellung der Full Moon Gallery unter dem Titel „Vielleicht Gestern“ des bulgarischen Künstlers Angel Vasilev zu treffen. Komm vorbei und begegne uns im Licht des des Vollmondes!