Die Kunst ist ein Abenteuer

Leonore Adler 26. Mai 2021

Und das beginnt für mich im Atelier und vor der eigenen Haustür. Viele denken, Abenteuer erlebt man nur, wenn man weit weg ist. Aber das stimmt nicht! Abenteuer kann ich überall erleben, ich muss sie nur entdecken und mich auf Ungewissheit einlassen, raus aus gewohnten Ritualen, was anderes machen. Ich experimentiere gerne mit Farbe und Form. Das Weiß des Malgrundes wird zur Herausforderung. Der erste Farbauftrag wird zum „Urknall“, aus dem sich alles weitere entwickelt. Die Assamblage erlaubt einen spielerischen Umgang mit den Mitteln. Alte Schichten werden teilweise entfernt, Reste von neuen Schichten überlagert. Wie unsere Erinnerungen, die teilweise vergessen oder umgedeutet und von neueren Erinnerungen verändert werden. Meine Arbeit ist prozessgebunden und das Ergebnis somit nicht vorhersehbar. Daher sind meine Bilder auch niemals „fertig“, vielmehr befinden sie sich in einem einstweiligen Zustand der Ruhe. Manche bleiben so. Andere hole ich nach einiger Zeit wieder hervor und überarbeite sie nochmals. Ob sie dadurch besser werden, weiß ich nicht. Für mich ist wichtig, dass sie sich verändern.

Leider werden wir keine Eröffnung feiern können, aber die Ausstellung wird ab 26. Mai zu sehen sein. Für den besten Eindruck empfehlen wir, die Galeriefenster ab 18:00 Uhr nachmittags zu besuchen.

.